EVO-Förderlicht geht nach erfolgreicher Premiere in die zweite Runde

Als Abschluss des ersten Jahres der „EVO-Förderlicht-Aktion“ hat die Energieversorgung Oelde (EVO) jetzt den Spendentopf in Höhe von 10.000 Euro an die Vereine ausgeschüttet. 17 Vereine aus Oelde, Lette, Stromberg und Sünninghausen hatten sich ab März 2017 mit ihren gemeinnützigen Projekten um die Spendensumme der EVO-Förderlichter beworben.

„Es haben sich Förderprojekte aus ganz unterschiedlichen Bereichen gemeldet, die Idee der EVO hat in der Kundschaft und in der Stadt gezündet“, freut sich EVO-Aufsichtsratsvorsitzender und Bürgermeister Karl-Friedrich Knop. Der EVO sei es sehr wichtig, als lokaler Energieversorger die Vereine und gemeinnützigen Organisationen hier vor Ort zu unterstützen und damit auch das Ehrenamt zu fördern und zu würdigen. Die EVO hat mit dem Förderlicht eine Aktion ins Leben gerufen, bei der die EVO-Kunden über die Verteilung des Spendentopfes in Höhe von 10.000 € entscheiden. Kunden der EVO erhalten
die Förderlichter in Form von Spendencodes, können diese auf der Internetseite www.foerderlicht.de einlösen und ihren Lieblingsprojekten zuordnen. „Die Vereine selbst haben mit eigenen Aktionen für ihre Projekte geworben und sich mächtig ins Zeug gelegt, um möglichst viele Förderlichter zu sammeln“, so Janina Risse, EVO Marketing und Förderlicht-Ansprechpartnerin, „dieses große Engagement unterstützen wir als EVO gerne. Durch die Aktion Förderlicht können wir viel mehr Projekte bei der Realisierung Ihrer Vorhaben unterstützen. Jedes eingelöste Förderlicht ist für die Vereine und deren Projekte
bares Geld wert.“

8 der 17 Vereine erreichten mit der Förderlichter-Aktion 100 Prozent ihrer angestrebten Spendensumme. Zur Spendenübergabe und Abschlussfeier der erfolgreichen Förderlicht Aktion 2017 im Kundencenter der EVO in Oelde waren alle beteiligten Vereine zusammengekommen, darunter auch Schützenverein, Feuerwehr, Fördervereine von Schulen und Kindergärten oder auch Sportvereine. Es fand ein reger Austausch zwischen den Teilnehmern statt. Realisiert oder teilfinanziert werden konnten die unterschiedlichsten Wünsche: Vom Schulpony über einen Bücherei-Bauwagen, Musikinstrumente bis hin zu Tischtennisplatten und einem Grillplatz, die Unterstützung der Demenzkampagne Oelde, bis hin zu Spiel- und Aussengeräten für die Kinder. Welcher Verein sich nun welchen Wunsch erfüllen kann, erfahren Sie auf der Internetseite www.foerderlicht.de. Und dort können sich auch Vereine mit ihren Projekten für die nächste EVO-Förderlicht-Runde informieren und bewerben: Denn mit dem neuen Jahr ist direkt die neue Förderlicht-Aktion 2018 eröffnet! Die EVO freut sich auf die neuen Bewerbungen, damit die Kunden auch in diesem Jahr wieder 10.000 Euro in Form von EVO-Förderlichtern an die Oelder  Vereine verteilen können.

© Fotos: Damato Fotografie